Gratwanderungen

Lebenserinnerungen von Wolfgang Gruber (1886-1971). Pionier, Alpinist und Chefchemiker

In seinen Lebenserinnerungen blickt Wolfgang Gruber auf ein ausgesprochen ereignisreiches Leben zurück. Er berichtet von alpinen, wissenschaftlichen, aber auch menschlichen Gratwanderungen: Immer wieder finden sich Beispiele für sein ausgeprägtes Moralempfinden, gerade auch während des Nationalsozialismus. Seine präzise authentischen, aber auch humorvollen Beschreibungen reichen vom ausgehenden Kaiserreich bis zur jungen Bundesrepublik.

Dr. Wolfgang Gruber war von 1919 bis 1952 für die Wacker Gesellschaft, heute Wacker Chemie AG, Burghausen, tätig. Von 1934 bis 1936 war er Werkleiter des Werks Burghausen. 1936 übernahm Dr. Gruber die Leitung aller chemischen Betriebe. Am 1. März 1943 erhielt er die Position des Chefchemikers. In dieser Funktion arbeitete er bis zu seiner Pensionierung 1952.

Dieses Buch ist im Auftrag des CEO der Wacker Chemie AG und in enger Zusammenarbeit mit dem Leiter des historischen Unternehmensarchivs entstanden. Hochwertig ausgestattet und flankiert von Fotografien des Autors selbst, haben die Lebenserinnerungen des ehemaligen Werkleiters Dr. Wolfgang Gruber einen würdigen Rahmen erhalten. Mit der Publikation, die auch im Buchhandel erhältlich ist, hält der weltweit operierende Chemiekonzern die Erinnerung an einen geschätzten “Wackerianer” lebendig.

760 Seiten
mit zahlreichen Fotos
Gebunden mit Schutzumschlag, Prägung auf Vorderdeckel und Rücken, Lesebändchen
ISBN: 978-3-446-45514-6
€40,00 (D)
€41,20 (A)
Erschienen am 12. März 2018